SEVEN

Eine Serie, die sich mit dem 7-Jahres-Zyklus eines Menschen befasst.

Man sagt, dass im Leben eines Menschen alle sieben Jahre eine neue Lebensphase beginnt oder Veränderungen eintreten. Die Nummer 7 ist allgegenwärtig und spielt in vielen Lebensbereichen eine Rolle. Alle abgebildeten  Personen sind 7 Jahre auseinander und haben ihre eigene Geschichte in verschiedenen Generationen. Menschen, die sich einer neuen Lebensphase gegenübersehen, sei es durch die Hormone der Pubertät (14) oder der Wechseljahre (49). Oder der Wunsch eine Familie zu gründen (28) oder ohne den geliebten Ehemann in den Ruhestand gehen zu müssen, weil er es nicht bis 70 Jahre geschafft hat.

Elf Seelen im Alter von 7 bis 77 Jahren mit ihren eigenen Herausforderungen. Kinder der Moderne, in denen die Medien alles bestimmen, und Erwachsene, die die Nachkriegszeit erlebt haben. Menschen, die in den 70er Jahren zu Studentendemonstrationen gingen, um die Welt zu verändern. Menschen, die an den ersten Pride Parades teilgenommen haben, Menschen, die im Ausland studieren, um eine Familie in ihrer Heimatstadt zu gründen. Menschen, die mit beiden Füßen fest im Leben stehen, aber immer noch nach Veränderung suchen. Denn Stillstand ist der Tod eines jeden Fortschritts.

Jede Person trug den gleichen Rollkragenpullover. Kein Schmuck, keine Brille, kein ablenkender Gesichtsausdruck. Damit das Gesicht und die Person dahinter, die Seele, zum Ausdruck kommt.

 

International ausgezeichnet. 

2019   Hervorgehoben  von Lensculture

2019    International Photography Awards: "14" Honorable Mention

2020    Monochrome Photography Awards: "14" 1. Platz Kategorie Portrait

2020    Prix de la Photographie Paris:  "14" Bronzemedaille

FEMMES DES FLEURS

Eine kreative experimentelle Fotoserie über die Symbiose zwischen Mensch und Natur. Über die Stärke von Frauen und über das Werden und Vergehen. Sowohl der menschliche Körper als auch die Natur sollten mit Sorgfalt behandelt werden. Die Frau und der weibliche Körper stehen hier als Symbol für Zärtlichkeit und Weichheit. Das Porzellan als Symbol für Zerbrechlichkeit aber auch Stärke, da das Porzellan letztendlich, so zerbrechlich es auch scheint, alles zusammenhält und neues Leben wachsen lässt.

 

International ausgezeichnet. 

2019    International Photography Awards, Honorable Mention

2020    Prix de la Photographie Paris,  Bronzemedaille

FEMMES DE LA NATUR

Eine immer noch wachsende Serie über den Einfluss der Menschheit auf die Umwelt und dessen Auswirkungen . Der weibliche Körper steht hier als Symbol von Mutter Natur. Es ist eine surreale Fotoserie über vom Menschen verursachte Waldbrände und das Aussterben gefährdeter Tierarten. Das Leben von Menschen und Tieren liegt in unseren Händen. Eine Serie über sterbende Ozeane und Klimaveränderungen, wie Hitze und Dürre.

Acceptance

Viele Frauen sind blind, wenn es um ihren eigenen Körper oder ihre Schönheit geht. Ich bin mir ziemlich sicher, wenn wir uns mit den Augen derer betrachten würden, die uns lieben, könnten wir unsere Schönheit sehen. Dies ist eine immer noch wachsende Serie über das Selbstbewusstsein von Frauen. Liebe dich selbst, akzeptiere dich selbst, vertraue dir selbst und sei du selbst.

 

International ausgezeichnet.

2020    Prix de la Photographie Paris: "Love yourself" Honorable Mention

BODYLANGUAGE

Ob Schattenspiel mit den Händen, Pantomime oder Gebärdensprache. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Tiere darzustellen. Wie ähnlich sind sich Menschen und Tiere? Eine Serie über die Verbindung zwischen Tieren und Menschen, die mittels Körperbeherrschung und einem Hauch von Surrealismus durch Fotobearbeitung erstellt wurde. In dieser Serie findet man einen Frosch, einen Igel, einen Hirsch, einen Pinguin, einen Tausendfüßler und einen Schmetterling. Für den Schmetterling habe ich das offizielle Symbol für Schmetterling in der Gebärdensprache verwendet. Bei den anderen Tieren suchte ich nach charakteristischen Erkennungsmerkmalen und fragte mich, wie sie dargestellt werden können.

 

International ausgezeichnet. 

2018    Tokyo Foto Awards: Honorable Mention

Aquaworld

Eine immer noch wachsende Serie über die Verbindung zwischen Menschen und Meerestieren. Menschen können nicht im Wasser leben, Meerestiere können nicht an Land leben. Ein Paradoxon, surreal vereint in einzelnen Bildern.

 

International ausgezeichnet. 

2018    Sony World Photography Awards: "Aquarius" Commended

YOU ARE WHAT YOU EAT

Die Ernährung spielt in der heutigen Welt eine immer wichtigere Rolle. Vegetarische oder vegane Ernährung, Paläo oder Clean Eating. Unabhängig davon, für welche Ernährung man sich entscheidet, eines ist sicher: Man ist was was man isst. Denn letztendlich sind wir natürliche Lebewesen.

ANIMAL FARM

Tiere und Menschen sind sich viel ähnlicher als wir denken. Viele Tiere haben genau wie Menschen ihren eigenen Charakter. Was für ein Tier wärst du?

 

International ausgezeichnet. 

2016    International Photography Awards: Honorable Mention

TIME TO BE DIFFERENT

Kein Mensch ist gleich. Wir alle sind verschieden. Aber einige von uns noch ein bisschen mehr. Und für manche von ihnen ist der Alltag schwieriger, weil es immer noch viele Menschen gibt, die Angst vorm Anderssein haben. Hier abgebildet sind einige Phänomene wie: Hermaphroditismus, Alopecia Areata, Albinismus, Heterochromie, Vitiligo und Mikrosomie. Es geht um die Akzeptanz von Andersartigkeit, um Aufklärung und gegen die Diskriminierung von Menschen.

Anders sein, besonders und schön!


Einzelne Bilder

Einzelbilder, die keiner Serie angehören und von denen einige international ausgezeichnet wurden.

 

International ausgezeichnet.

2014    Trierenberg Super Circuit: "Upside Down" Goldmedaille

2015    Trierenberg Super Circuit: "Time to Sleep" Goldmedaille of Excellence 

2016    Sony World Photography Awards: "The Storm" Commended 

2016    International Photgraphy Awards: "The Swimmer" Honorable Mention

2016    International Photgraphy Awards:  "The Snow Queen" Honorable Mention

2016    International Photgraphy Awards:  "Freckles"  Honorable Mention

2019    Prix de la Photographie Paris: "Back to the 70's" Silbermedaille


Kontakt:

Bella von Einsiedel

Lübbener Straße 12

10997 Berlin

+49(0)176 31245577

info[at]bellavoneinsiedel.de

Folgen auf:

Instagram

Folgen auf:

facebook

Weitere Webseiten: